Schulbroschüre MWS  Hessencampus  moodle MWS  logo ecdl deutschland 

Max-Weber-Schule | Georg-Schlosser-Str. 18 | 35390 Gießen | 0641-306 3141

Max-Weber-Schule

Max-Weber-Schule | Georg-Schlosser-Str. 18 | 35390 Gießen | 0641-306 3141

Max-Weber-Schule

Max-Weber-Schule | Georg-Schlosser-Str. 18 | 35390 Gießen | 0641-306 3141

Max-Weber-Schule

Die Max Weber Schule organisiert im Rhythmus von 3 Jahren einen Schüleraustausch mit der Lake Mills High School in Wisconsin. Bisher hat der Austausch in den Jahren 2007, 2009 und 2012 stattgefunden. Das Angebot richtet sich vor allem an unsere Fachoberschüler der elften Klasse, in Ausnahmefällen können sich aber auch Schüler aus anderen Schulformen dafür bewerben.

Der Austausch besteht aus 3 Teilen, die für Teilnehmer, die den kompletten Austausch mitmachen, verpflichtend sind.

1. Vorbereitende Veranstaltung: Ungefähr 6 Monate vor Abreise in die USA nehmen die Schüler an Zusatzunterricht teil, der den Austausch sprachlich, kulturell und organisatorisch vorbereitet. Dieser Zusatzunterricht liegt im Nachmittagsbereich und findet in der Regel alle vierzehn Tage statt. Berufsschüler werden dafür gegebenenfalls von ihren Betrieben freigestellt.

2. Zweieinhalbwöchiger Aufenthalt in Wisconsin:

Die Schüler werden dort in Gastfamilien untergebracht und besuchen 2 Wochen lang den Unterricht der High School, wobei ein Teil der Zeit dort für Projektarbeit genutzt wird. Die deutschen Schüler erstellen vor Ort Videofilme, die im Englischunterricht der Max-Weber-Schule eingesetzt werden können. Außerdem unternehmen die deutschen Schüler an einigen Vormittagen Ausflüge in die Umgebung. Ausflugsziele sind unter anderem Madison (Hauptstadt Wisconsins) und Milwaukee.

Am  Anfang des Austausches steht ein 3-tägiger Aufenthalt in Chicago oder New York, wo die ganze Gruppe im Hotel untergebracht wird. Dieser Teil des Austausches findet ohne die amerikanischen Schüler statt.

3. Zweiwöchiger Gegenbesuch der amerikanischen Schüler:

Alle Schüler, die am USA-Aufenthalt teilgenommen haben, verpflichten sich, soweit die Wohnverhältnisse dies zulassen, auch einen amerikanischen Austauschschüler aufzumehmen. Die Amerikaner nehmen zwei Wochen lang an verschiedenen Unterrichtsveranstaltungen der Max Weber Schule teil. Bei Berufsschülern ist es wünschenswerte, dass die Amerikaner auch einen Einblick in den Ausbildungsbetrieb ihres Austauschschülers bekommen. Außerdem stehen Ausflüge in die Umgebung auf dem Programm. Die deutschen Austauschschüler sollten wenigstens an einigen dieser Ausflüge auch teilnehmen.

Zusätzlich werden die Amerikaner eventuell einen zwei- bis dreitägigen Ausflug ohne ihre deutschen Austauschschüler unternehmen. Im Jahr 2007 fuhr die Gruppe nach Weimar, 2010 ging es nach Dresden, 2012 wurde Berlin besucht.

Die Fixkosten für den Austausch belaufen sich auf  max. €1400, die 4 Monate vor Reiseantritt entrichtet werden müssen. Sollte der Austausch günstiger sein, wird die Restsumme nach Abschluss des Gegenbesuchs zurückerstattet. Bisher gab es jedes Mal einen Restbetrag, der ausbezahlt wurde.

Bilder vom Austausch findet man in der Galerie.

Interessenten an diesem Austausch wenden sich an

Conny Feistauer